Mag. Gisela PolliMag. Gisela C. Kokron

Vortragende, Eingetragene Mediatorin am Bundesministerium für Justiz,
Zertifizierter wingwave-Coach,
Konflikt-Moderatorin

+43 664 5584 104
training@proverbo.at
vortrag@proverbo.at

 

Referenzen:

  • next level consulting GmbH

  • Erzdiözese Wien

  • Deutsche Telekom

  • IRW Kuéss Consulting

  • UNWG United Nations Women's Guild Vienna

  • u.v.m.

 

Mein Background:

  • Mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Kommunikations-Branche (Werbung, Public Relation, Brandmanagement, Gesprächsmoderation, Personalentwicklung). Über 10 Jahre Konflikt-Coaching, Workshops, Konflikt-Moderation, Mediation, seit 3 Jahren Vorträge zum Thema Hirnforschung in deutsch und englisch.
  • Studium der BWL und Jura, Ausbildung zur diplomierten Mediatorin an der ARGE Bildungs-Management, Eintragung in die Liste des Bundesministeriums für Justiz, Universitätslehrgänge Markt- und Meinungsforschung und Werbung, laufende Fortbildung durch Seminare auf den Gebieten Konfliktbewältigung, Konfliktgespräche, Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation.

  • Master-Studium der kognitiven NEURO-WISSENSCHAFTEN in Köln seit März 2015, seit 2013 Mitglied der AFNB (Akademie für Neurowissenschaftliches Bildungsmanagement), laufende Fortbildung und Besuch der Wissenschaftsforen zum Thema Gehirn-Forschung.

 

Dieser Erfahrungs- und Wissens-Mix bildet die Basis für meine Vortrags- und Beratungs-Tätigkeit. Ziel meiner Vorträge und Workshops ist es, praxisnah Verständis zu vermitteln für:

  • ... hirngerechte und daher erfolgreiche Kommunikation
  • ... die Arbeitsweise unseres Gehirns beim Lernen, Wahrnehmen, Entscheidungen treffen uvm.
  • ... unser Verhalten in Stress-Situationen und für das Verhalten unseres Kommunikations-Partners

Meine Überzeugung:

Konflikte entstehen durch misslungene, nicht hirngerechte Kommunikation. Stress in Kommunikations-Situationen führt nachweislich nicht nur zu Miss-Erfolg im Beruf und im Privatleben, sondern verursacht auch massiv Kosten durch Arbeitsausfälle und Krankenstände in den Unternehmen: laut WHO ist Stress das größte Gesundheitsrisiko des 21. Jahrhunderts und die häufigste Ursache für Burn Out. Die Kosten durch stressbedingten Arbeitsausfall liegen jährlich bei 20 Mrd. Euro allein für Unternehmen in Deutschland! Durch hirngerechte Kommunikation können wir Konflikt- bzw. Stress-Situationen meistern!

Es macht daher Sinn, sich mit den Ursachen für misslungene Kommunikation und damit dem Quell allen Übels auseinander zu setzen. Die Hirnforschung bietet hier ausreichend Studienergebnisse, die uns sowohl unser Verhalten in Stress-Situationen erklären als auch die Verhaltensweise unseres Kommunikationspartners in Krisensituationen verstehen lassen. In meinen Vorträgen und Workshops gebe ich Einblick in die Funktionsweise unseres Gehirns, präsentiere auf Basis aktueller Erkenntnisse namhafter, neurowissenschaftlicher Forscher praxisnahe Tipps und Tricks, wie wir uns in Krisensituationen hirngerecht verhalten und verhandeln können.

Ausbildung, Mitgliedschaften:

  • Master-Lehrgang in kognitiver Neurowissenschaft an der aon Köln
  • BWL-Studium WU Wien, Abschluss mit Magistra soc.rer.oec.
  • Jus-Studium Uni Wien 4 Semester
  • Ausbildung zur Mediatorin: Diplomlehrgang „Mediation & Konfliktregelung", ARGE Bildungsmanagement Wien, Abschluss als zertifizierte Mediatorin nach §29 des Bundesgesetzes über Mediation in Zivilrechtssachen BGBl Nr. 29/2003
  • Eingetragene Mediatorin  in der Liste der Mediatoren am BM für Justiz
  • Zertifizierter wingwave-Coach, Training absolviert bei Dr. Hetzenauer + König Nfg. e. U.
  • Universitäts-Lehrgang für Markt- und Meinungsforschung an der Uni Wien, Abschluss als akademisch geprüfte Markt- und Meinungs-Forscherin
  • Universitäts-Lehrgang für Werbung und Verkauf  an der WU Wien, Abschluss als akademisch geprüfte Werbefachfrau

  • Mitglied beim ÖBM (Österreichischer Bundesverband für Mediation)
  • Gewerbeschein Unternehmensberater WKO
  • Prüfungen zum gebundenen Gewerbe des Werbeberaters und Werbemittlers („Gewerbescheine") an der WKO
  • Mitglied der AFNB (Akademie für neurowissenschaftliches Bildungs-Management)
  • Präventionsbeauftragte der EDW, Pfarre Kordon, gegen Missbrauch und Gewalt in Kirchen

Berufserfahrung:

  • Trainerin und Personalentwicklerin
  • Speaker deutsch und englisch
  • Konflikt-Moderatorin, Moderation von bisher über 30 Charta-Gesprächen für die MA 17 der Stadt Wien zum Thema "Miteinander besser auskommen in Wien"  (https://charta.wien.gv.at) in verschiedensten österreichischen Organisationen
  • Eingetragene Mediatorin am Bundesministerium für JustizAccount Director für internationale Marken in internationalen PR- und Werbeagenturen (Puttner&Bates, McCann-Erickson)    
  • Marketingmanagerin / Brandmanagerin / Marketingstrategin für nationale und internationale Unternehmen (Baccardi/Martini, Porzellanmanufaktur Augarten, DGZ David Gesundheitszentrum Krems, Rapid Holztechnik Ernsthofen, Steinmetzbetriebe Bamberger GmbH, Einrichtungsstudio Schmircher Unternehmensgruppe, Hetych Kontaktlinsen, Prinz Austria Maschinenfabrik, Land-Drink Krenn KEG, Perlmuttdrechslerei Mattejka u.v.m.)

Meine Interessen:

  • Neuro-Wissenschaften / Gehirnforschung: Als Mitglied der AFNB, Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement, habe ich Zugang zu den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung und bilde mich laufend weiter.

  • Weltreligionen, interreligiöser Dialog: Durch meine Mitarbeit im Forum für Weltreligionen (www.weltreligionen.at), der ökumenischen Arbeitsstelle für interreligiösen Dialog und interreligiöser Zusammenarbeit, und meiner  langjährigen Tätigkeit im Pfarrgemeinderat meiner r.k. Heimatpfarre Kordon kann ich einen reichen Erfahrungsschatz im interreligiösen Dialog und in der Kommunikation in Konfliktsituationen im kirchlichen Bereich anbieten. 2012 wurde ich darüberhinaus zur Präventionsbeauftragten der EDW gegen Missbrauch und Gewalt in Kirchen gewählt. Ich bin aktives Mitglied in unserer rk Gemeinde am Kordon.
  • Musik: Entspannung finde ich beim Klavierspielen. Meine Überzeugung spiegelt sich in einem Zitat von Victor Hugo wider:  "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ (Victor Hugo - französischen Schriftsteller der Romantik, 1802-1885)

  

In diesem Film erfahren Sie mehr über das Projekt „Wiener Charta“ der Stadt Wien, MA 17.

In den Interviews beschreibe ich die Erfahrungen, die ich dabei machte:

 

Anmerkung: Sollten Sie hier keinen Film sehen, dann benützen Sie bitte alternativ diesen Link:

https://www.wien.gv.at/tv/detail.aspx?mid=234955&title=wien.at-TV---Reportage-vom-30.-November-2012---Ergebnisse-der-Wiener-Charta

clearer